Aktuelles

Sachbearbeiter Widerspruch/SGG im Bereich SGB II (m/w/d)

Im Jobcenter Werra-Meißner ist eine Stelle in Vollzeit als

Sachbearbeiter Widerspruch/SGG im Bereich SGB II (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

Als Sachbearbeiter Widerspruch/SGG im Bereich des Sozialgesetzbuches II (m/w/d) sind Sie mit der Bearbeitung verschiedenster Widersprüche, Rechtsbehelfe oder eingehender Klage- und Eilverfahren nach dem Sozialgerichtsgesetz beauftragt. Zu Ihren Aufgaben gehört ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht. Sie sind der erste Ansprechpartner (m/w/d) für die Widerspruchsführer/innen oder auch deren Verfahrensbevollmächtigten im persönlichen, telefonischen aber auch elektronischen Kontakt. Sie klären und bea rbeiten komplexe rechtliche Sachlagen und Fragen und unterstützen die Kolleginnen und Kollegen Ihres Teams. So leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur sozialen Sicherung. Werden auch Sie Teil unseres Tea ms und erbringen Sie eine abwechslungsreiche Dienstleistung mit und für die Menschen der Region.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung von Widersprüchen und Rechtsbehelfen nach dem Sozialgerichtsgesetz im Rechtskreis Sozialgesetzbuch II (SGB II)
  • Bearbeitung von eingehenden Klage- und Eilverfahren
  • Selbstständiges Auseinandersetzen mit Weisungen, Arbeitshilfen, Urteilen, Gesetzeskommentaren und weiteren Materialien
  • Zusammenarbeit mit anderen beteiligten Bereichen in den Jobcentern (insbesondere mit dem Leistungs-, Beratungs- und Vermittlungsbereich) im Rahmen Ihrer Tätigkeit
  • Beratung der Geschäftsbereiche bei Bedarf in rechtlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem SGB II
  • Vertretung des Jobcenters vor den Sozialgerichten


Anforderungsprofil:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Qualifikation, vorzugsweise in den Bereichen Jura, Verwaltung o. Ä.
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich Sozialrecht, Leistungs- und Verfahrensrecht sowie in der Prozessführung oder vergleichbares Profil
  • Grundkenntnisse der Produkte, Programme und Verfahren im Rechtskreis SGB II
  • Fundierte Kenntnisse der relevanten Rechtsgrundlagen im Aufgabengebiet (einschl. der relevanten Abschnitte des SGB III)
  • Fundierte Kenntnisse im Verwaltungsverfahrensrecht sowie den einschlägigen Sozialgesetzbüchern
  • Fundierte Kenntnisse MS-Office und relevanter IT-Fachanwendungen
  • eine hohe Kundenorientierung und Servicebereitschaft
  • eine ausgeprägte IT-Affinität und Freude am Umgang mit Zahlen und Berechnungen
  • eine positive Grundeinstellung gegenüber allen Menschen


Wir bieten:

  • eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Team
  • eine moderne voll digitalisierte Arbeitsplatzausstattung
  • eine strukturierte Einarbeitung unter kompetenter Begleitung von erfahrenen Fachkräften
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, ausgerichtet nach den Belangen der Aufgaben
    und kundenorientiert
  • Eingruppierung bis Entgeltgruppe 9c nach dem Tarifvertrag

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bitte beachten Sie, dass Ihre Beschäftigungszeiten unter Berücksichtigung der Dienstz eiten flexibel auch in den Nachmittagsstunden bis mindestens 16:00 Uhr notwendig sind. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter oder Ähnlichem sind bis spätestens zum 24. Mai 2024 (Datum des Eingangs) zu richten an:

Werra-Meißner-Kreis, Der Kreisausschuss
Fachdienst 1.1 – Personalorganisation und -service –
Schlossplatz 1 und 9, 37269 Eschwege
oder bewerbung@werra-meissner-kreis.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich am Freitag, den 31. Mai 2024 stattfinden.

Auskünfte zum Bewerbungsverfahren und zu der zu besetzenden Stelle erteilen im
Fachdienst 1.1 – Personalorganisation und -service –
Herr Ludwig (Tel: 05651/302-1127), Frau Eberhardt (Tel: 05651/302-1124) oder
Frau Schulz (Tel: 05651/302-2126).

Für aufgabenbezogene Rückfragen stehen im Jobcenter Frau Sander (Tel: 05651/2283-199) oder
Herr Kümmel (Tel. 05651/2283-305) zur Verfügung.

Lob, Anregungen, Kritik – Hier!

Wir würden uns freuen, Ihre Gedanken, Anliegen oder Probleme zu hören, damit wir uns verbessern können!