Beratung und Vermittlung

Welche Unterlagen gehören zum Antrag auf Arbeitslosengeld II? Welche Dokumente sollten Sie zur Erstantragstellung mitführen? Wie hoch sind die Mietobergrenzen im Werra-Meissner-Kreis? Was gibt es sonst noch zu beachten? Auf den folgenden Seiten haben wir wichtige Informationen für Neu-Antragsteller von Arbeitslosengeld II-Leistungen im Werra-Meissner-Kreis zusammengestellt.

 

Eine erfolgreiche Vermittlung in eine berufliche Ausbildung oder in ein Arbeitsverhältnis ist der ideale Weg zu einer eigenständigen Existenzsicherung.
Auf Grundlage Ihrer aktuellen Situation bieten wir Ihnen deshalb individuelle Förder- und Vermittlungsleistungen an, um Ihnen den beruflichen (Wieder-) Einstieg zu erleichtern.
Wir richten uns dabei mit unserer Beratung an alle erwerbsfähigen leistungsberechtigten Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft im Alter von 15 Jahren bis zur gesetzlich festgelegten Altersgrenze zwischen 65 und 67 Jahren.

Nachdem Sie Arbeitslosengeld II beantragt haben, erhalten Sie zeitnah einen Beratungstermin mit Ihrer persönlichen Ansprechpartnerin oder Ihrem persönlichen Ansprechpartner, um gemeinsam über Ihre berufliche Situation zu sprechen. In diesem Gespräch sprechen wir gemeinsam über z.B. Ihre Stärken, Ihre beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten, Ihre Familiensituation und Ihre Mobilität. Dies hilft Ihrer Ansprechpartnerin bzw Ihrem Ansprechpartner mit Ihnen nach einer passgenauen Arbeitsstelle oder einem Ausbildungsplatz zu suchen.

In der Folge erhalten Sie Vermittlungsvorschläge zu Stellen, die für Sie in Frage kommen.

Auf Grundlage Ihrer aktuellen Situation bieten wir Ihnen außerdem bei Bedarf auch individuelle Förder- und Vermittlungsleistungen an, um Ihnen den beruflichen Einstieg zu erleichtern.

Die mit Ihnen besprochenen Schritte und Ergebnisse werden in einer Eingliederungsvereinbarung schriftlich festgehalten.

Dabei müssen Sie selbstverständlich auch selbst aktiv werden. Dazu gehört es, dass Sie sich eigenständig bewerben und zumutbare Beschäftigungen annehmen, auch wenn sich diese zum Beispiel von Ihrer früheren Tätigkeit unterscheiden oder der Arbeitsort weiter entfernt ist.

Arbeitskräfte werden von den Arbeitgebern z.B. per Anzeigen in den sozialen Medien oder Jobbörsen gesucht. Auch Freunde und Bekannte können Ihnen eventuell helfen, eine Arbeitsstelle zu finden. In einer der größten Jobbörsen, die die Bundesagentur für Arbeit betreibt im Internet finden Sie immer die aktuellen Arbeitsstellen in Ihrer Region.

Außerdem ist eine gute Bewerbung oft auch eine gute Eintrittskarte für eine Ausbildung oder ein Arbeitsverhältnis.
Auf der Internetseite planet-beruf.de, die auch bei der Berufswahl hilft, finden Sie Tipps für Ihre Bewerbung. (Link siehe unten)

Informationen zu Berufen und deren Aufgaben finden Sie auch unter: berufe.net (Link siehe unten)